Patrick Döring: „Tyrannei der Masse“

Hallo Herr Döring,

ich musste leider mit großem Erschrecken mithören wie Sie sich zur Piratenpartei geäußert haben. Das folgende Zitat habe ich von Golem.de, da ich das natürlich nicht so sauber aus der Erinnerung heraus zitieren könnte.

Es gibt viele Punkte, wo es Nähe gibt zu den Liberalen, aber das Gesellschaftsbild, das Politikbild, das Menschenbild ist manchmal so stark von der Tyrannei der Masse geprägt, das ich als Liberaler nicht will, dass sich das durchsetzt.

Ich will mir gerne eine Minute Zeit nehmen um Ihnen den Begriff Tyrannei der Masse näher zu erklären:

Politik wäre so schön! Man könnte mit seinen Parteikollegen da oben in seinem Elfenbeinturm sitzen und Kaffee trinken – einfach mal nach gut dünken über die Nation bestimmen, die eigenen Ziele verwirklichen. Ab und zu mal ein paar Handzettel mit dem Wort „Steuersenkung“ aus dem Fenster werfen und sich des Lebens freuen. Aber nein, es ist nicht diese Wunderwelt. Unten stehen Heerscharen von dummen Bauern mit Mistgabeln und Fackeln und wollen diese kleine Wunderwelt der FDP zerstören. Wie frech ist das denn? Was haben die sich dabei gedacht? Kann man einem Volk – der Masse – denn zugestehen auch mitentscheiden zu wollen? Nein, wo kämen wir denn hin? Dann würde sicher nicht alles so toll laufen wie bisher, wo der „Filz“ entscheidet. Und jetzt kommt da so eine Piratenpartei, was für ein blödsinniger Name, und will sich als Sprachrohr des Pöbels etablieren. Von Politik keine Ahnung, keinen allumfassenden Themenkatalog. Die holen dann die 7,4 % die einem selber fehlen. Erschreckend! Ich glaube ich würde mich auch aufregen.
Aber jetzt kommt das wirklich erschreckende: Die Tyrannei der Masse ist in unserem Grundgesetz niedergeschrieben. Ich will Ihnen gerne zitieren:

Artikel 20 des Grundgesetzes:

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

Diese Tyrannei nennt sich Demokratie und das werden Sie akzeptieren müssen! Es kann ja wohl nicht sein, dass eine Führungspersönlichkeit einer Partei in Deutschland – und sei sie noch so von der Unbedeutsamkeit bedroht – sich so grundgesetzfeindlich äußert. Die Herren von der Linkspartei wären für eine Aussage die sich gegen die Demokratie wendet vom Verfassungsschutz überwacht worden. Drum reißen Sie sich bitte zusammen und achten Sie mal bitte darauf wie abwertend Sie über die Masse sprechen die Sie vertreten wollen. Solch niederträchtige Aussagen kenne ich bislang nur von ultrakonservativen CDU Politikern.

Ich denke die FDP hat sich damit endgültig zur Lachnummer gemausert. Vielleicht sollten die Mitglieder der Partei sich mal nach einem Führungsstab umschauen der nicht so dilettantisch agiert – die paar Prozent kommen nämlich meiner Ansicht nach nicht von ungefähr!

  1. No trackbacks yet.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
%d Bloggern gefällt das: