Reg-File per GPO verteilen

Man kann sich den Stress geben und bei Zielrechnern ab Windows Vista Registrierungsschlüssel über Einstellungen – Windows-Einstellungen – Registrierung eingeben und verteilen. Das ist aber erstens bei Unmengen von Werten total stressig und zweitens wirklich nur bei Vista und Win7 nutzbar.

Besser geht man den Weg über Richtlinien – Windows-Einstellungen – Scripts – Anmelden. Hier kann man direkt eine Reg Datei angeben, die dann beim Start des Rechners ausgeführt wird. Dazu wählt man „hinzufügen“ und gibt bei Scriptname die „Regedit.exe“ des lokalen Systems an. Bei Scriptparameter macht man /s für eine Silent-Installation und gibt nach einem Leerzeichen den Namen der Regdatei an die man verteilen will.

Danach wählt man unten „Dateien anzeigen“. Es öffnet sich das Sysvol Verzeichnis eines DC. Hier fügt man nun die Regdatei mit genau dem angegebenen Namen ein.

Anschließend die GPO noch verrechten und verlinken. Die User werden nun bei der Anmeldung mit dem Schlüssel versorgt!

    • Dirk R
    • 25. April 2013

    Das war die Methode von früher. Heute wird Windows 7 standardmäßig was dagegen haben (UAC), wenn ihm Registryschlüssel per regedit /s „untergejubelt werden.
    Die o.a. Methode ist zwar stressig (wer hat diesen Editor verbrochen?), aber es geht. Übrigens auch mit Windows XP, wenn die CSE (Client Side Extensions) installiert sind.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
%d Bloggern gefällt das: