GPO per WMI Filter auf OS einschränken

Oft kann es gewünscht sein, dass bestimmte Gruppenrichtlinien nicht für alle Clients einer OU sondern nur für die Clients mit z.B. Windows 7 ziehen. Dazu braucht man folgende Informationen:

Erstens welche Betriebssystemversion (sozusagen der Unterbau) man betreffen lassen will und ob es sich um ein Clientsystem oder einen Server handelt.

Betriebssysteme:

Windows Server 2008 R2 or Windows 7 = 6.1%
Windows Server 2008 or Windows Vista = 6.0%
Windows Server 2003 = 5.2%
Windows XP = 5.1%
Windows 2000 = 5.0%

Arten von Betriebssystemen:

Client: ProductType=“1″
Server: ProductType=“3″
Domain Controller: ProductType=“2″

Windows Vista wäre also „6.0% ProductType 1“ , Windows Server 2008 R2 wäre „6.1% ProductType 3“. Ich denke das ist nun klar.

Zum WMI Filter in Active Directory: Man lässt also die Computerrichtlinie die man erstellt hat und nur für Windows 7  Clients ziehen lassen will „von oben auf alle Clients regnen“. Bitte beachten, dass GPOs nur auf OUs und nicht auf Container gelegt werden können – aber ich denke das ist klar.

Dann erstellt man im „Group Policy Management“ einen WMI Filter und gibt ihm einen Namen. Als Query gibt man folgendes an:

select * from Win32_OperatingSystem where Version like “6.1%” and ProductType = “1″

Dies würde alle Windows 7 Clients auswählen. Den WMI Filter kann nun mit der GPO verknüpft werden.

    • Geolevel Mail
    • 20. August 2010

    Hallo Longharry,

    ich habe mir den Artikel eben nochmals angeschaut. Alle angegebenen Inhalte sind so richtig und funktionieren auch in dieser Weise. Kannst du mir kurz sagen welche Probleme du siehst.

    Gruß und danke.

    Artikel: https://geolevel.wordpress.com/2010/07/20/gpo-per-wmi-filter-auf-os-einschranken/

  1. 30. August 2012
Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
%d Bloggern gefällt das: